Waldnaab - Märchenwaldschlucht im Oberpfälzer Wald

www.bushpaddler.de

 
 

C a n a d i e r s h o p   a n d   m o r e . . .

 
   
 
 

Waldnaab - Märchenwaldschlucht im Oberpfälzer Wald

Bilder vom Juni 2013, Pegel Johannistal 125cm (knapp 11m³/s). Die Strecke Falkenberg - Windischeschenbach (16km) ist bei diesem Wasserstand gut befahrbar, es muss immer mit Baumhindernissen gerechnet werden. Wenn das Wasser im Einstiegsbereich in den Wiesen steht ist Waldnaabsaison. Das ist leider meist nur im Winter nach ergiebigen Regenfällen, vorzugsweise in Kombination mit Schneeschmelze der Fall. Die Situation die im Juni 2013 der unteren Donau massive Hochwasserprobleme bescherte machte da eine Ausnahme und erlaubte eine Befahrung ohne kalte Finger und 2 Satz warmer Unterwäsche.

Die Waldnaab ist kein durchgehendes Wildwasser, eher ein traumhaft schöner und abgelegener Wiesenbach mit einen netten Wildwasser und Blockpassagen von denen die schwierigste, das Butterdass, den 3. Grad nicht überschreitet. Der Fluss mäandriert enorm, zwischen den Steinen gibt es teilweise mehrere Durchfahrten und es ist immer mit Holz und zu niedrigen Brücken zu rechnen. Ebenso sind im letzten Drittel 2 Wehre zu erwähnen.

Einstieg: Wandererparkplatz Falkenberg (49°51'29.04"N, 12°12'44.61"E)

Ausstieg: Flusslinks ca. 200 m nach der Straßenbrücke Windischeschenbach (49°47'53.50"N, 12°9'48.86"E)

Am Einstieg

Es mäandriert stark, der Bach ist hier randvoll

Bald tut sich die erste kleine Surfwelle auf...

...und es gibt Stau

Waldnaab - typische Felsformationen sind es, die eine Befahrung zum Erlebnis und besonders lohnenswwert machen

Einzigartige Felsformationen finden sich hier

Felsformation "Kammerwagen"

Und auch im Fluss tut sich langsam etwas

Das Butterfass, oberer Teil

Das Butterfass, unterer Teil

Kleine Boofstufe am Tischstein

Alles kann man gut um- oder wieder hochtragen.

Das Wehrkurz vor Schluss ist rechts bei ausreichendem Überlauf gut befahrbar oder links umtragbar

   => zurück